Jens Röth seit 25 Jahren bei der FROHEN STUNDE

„Unser“ Jens feiert in diesem Jahr ein seltenes Jubiläum. Seit Januar 1994 steht er in den Diensten der FROHEN STUNDE und ist damit nun schon seit etwas mehr als 25 Jahren Chorleiter bei uns. Grund genug, ihn im Rahmen einer „Spezialausgabe“ unserer Konzertreihe „Die FROHE STUNDE lädt ein …“ besonders zu ehren und ihm herzlich DANKE zu sagen. Auch für die FROHE STUNDE ist Jens über 25-jähriges Engagement ein Novum in der fast 120-jährigen Vereinsgeschichte.

Vor diesem Hintergrund gab es am 25. August auf dem Dorfplatz vor dem Bürgerhaus eine sommerliche Matinee, bei der die Vereinsfamilie zusammen mit ihren Gästen und vier befreundeten Chören nicht nur Jens Röth, sondern auch noch drei Sänger für ihre besonderen Verdienste um den Chor hochleben ließ. Neben Hans-Georg Jung, der sich seit 40 Jahren im Vorstand federführend betätigt, waren dies noch Eduard Hannappel für 65 Jahre und Manfred Fachinger für 50 Jahre aktives Singen. Manfred wurde satzungsgemäß von Johannes Hannappel zum Ehrenmitglied ernannt.

Bei hochsommerlichen Temperaturen hatten die Männer um Jens Röth die Matinee mit einem Querschnitt ihres aktuellen Repertoires eröffnet, als Johannes Hannappel das Wort ergriff, um die Ehrungen vorzunehmen. Er bedankte sich selbstverständlich in erster Linie bei Jens Röth, weil hier in gut zweieinhalb Jahrzehnten nicht nur eine musikalische Einheit gewachsen ist, deren Erfolgsbilanz etliche Seiten der Chronik füllt, sondern auch eine Freundschaft, ohne die solche Erfolge gar nicht möglich sind. Er schloss mit dem Fazit: „Mit Jens Röth und der FROHEN STUNDE ist zusammengewachsen, was zusammengehört.“

Bei Hans-Georg Jung lobte Johannes besonders dessen Ausdauer und Zielstrebigkeit im Umgang mit den vielfältigen, auch administrativen Problemen der Vereinsarbeit. Er konnte für Hans-Georg abschließend resümieren, dass die positive Entwicklung des Vereins in den letzten Jahrzehnten und die aktuell sehr guten Perspektiven in ganz erheblichem Maß sein Verdienst sind und sprach ihm dafür den Dank und die Anerkennung des Chores aus.

Auch für das jahrzehntelange sängerische Engagement der Jubilare Eduard Hannappel (65 Jahre) und Manfred Fachinger (50 Jahre) gab es viel Lob, dass der Chorverband noch in besonderem Maße im Rahmen einer eigenen Veranstaltung würdigt. In lockerem Rahmen präsentierten sich dann im Anschluss an die Ehrungen der Chor „Laudate“ aus Oberneisen, der MGV „Frohsinn“ Elz mit dem großen und dem U 40 Chor, „Die Mimos“ der Frauenchor aus Staffel und der Kath. Kirchenchor „Cäcilia“ aus Dreikirchen. Bei herrlichstem Sommerwetter, kleinen Snacks, Kaffee, Kuchen und kalten Getränken, vielen schönen Begegnungen und Gesprächen klang dann im wörtlichen Sinn am späten Nachmittag eine Veranstaltung aus, für die – Dank der besonderen Open Air Atmosphäre – von vielen Besuchern bereits beim Abschied eine Wiederholung gefordert wurde.

Johannes Hannappel gratuliert den Jubilaren Hans-Georg Jung, Manfred Fachinger und Eduard Hannappel.

Weitere Bilder der Veranstaltung folgen in den nächsten Tagen…

Vorheriger Beitrag
Die FROHE STUNDE lädt ein – Open-Air Matinee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü