Am vergangenen Freitag fand wie zu Beginn jeden Jahres unsere Jahreshauptversammlung statt. Neben einem ausführlichen Bericht unseres Geschäftsführers über das vergangene Jahr mit dem besonderen Highlight, dem Internationalen Chorwettbewerb in Wernigerode, konnte auch unser Kassierer Erfreuliches berichten. Obwohl wir im Jahr 2017 kein Konzert veranstaltet hatten, hielt sich das zu erwartende Defizit in Grenzen, was hauptsächlich auf den Weröther Weihnachtsmarkt zurückzuführen ist. Die Kassenprüfer hatten nichts zu beanstanden, sodass Kassierer und Vorstand einstimmig von der Versammlung entlastet wurden.

Ein wichtiger Punkt der Versammlung war die vom Vorstand vorgeschlagene Satzungsänderung den Namen unseres Vereins betreffend. Einstimmig votierte die Versammlung für eine Änderung des offiziellen Vereinsnamens. Aus dem Gesangverein ist ein Chor geworden. Seit dem 12. Januar 2018 ist die Frohe Stunde nun offiziell der „Männerchor Frohe Stunde Weroth“.

Zum Abschluss blickte Sprecher Hans-Georg Jung auf das anstehende Jahr 2018, in dem der Sakrale Chorwettbewerb in Erbach im Mai und unser eigenes Konzert am 20.  Oktober die Höhepunkte darstellen. Wie üblich endete die kurzweilige und harmonische Versammlung mit dem traditionellen Lied „Das Morgenrot“.

Der erste Auftritt des Jahres ist am kommenden Samstag um 18:00 Uhr in der Kapelle in Weroth. Hier werden wir im Rahmen des Patronatsfestes den Gottesdienst im Gedenken an unsere verstorbenen Mitglieder musikalisch mitgestalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü